Jin Shin Jyutsu

Jin Shin Jyutsu® Physio-Philosophie  

ist eine mehrere tausend Jahre alte Kunst des Händeauflegen zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper.

Jiro Murai entwickelte in Japan Jin Shin Jyutsu und gab es in den 1950er Jahren an Mary Burmeister weiter. Mary Burmeister brachte diese Kunst in die USA und begann in den 1960er Jahren diese Kunst selbst zu lehren.

Mary sagt: „Der beste Platz, eine helfende Hand zu finden, ist am Ende des eigenen Arms.“

Der zu mir kommende Mensch liegt vollkommen angezogen auf meiner Liege. Durch ein kurzes Gespräch, Pulse fühlen an den Handgelenken und beobachten wie der Körper auf der Liege liegt erfahre ich, was der Mensch am meisten braucht. Die Kunst ist, den besten Harmonisierungsstrom für diesen Moment zu wählen. Ich halte in einer sanften Berührung Energiezentren auf der Körperoberfläche.  Das ausgeglichene Energiesystem des Körpers fördert das allgemeine Wohlbefinden und stärkt u.a. die Selbstheilungskraft.

Mary sagt: „Wenn wir damit beschäftigt sind, Menschen zu beurteilen, haben wir keine Zeit dazu, sie zu lieben.“